Antworten auf einen Blick


Wie kann ich bei Ihnen ein Dokument übersetzen und beglaubigen lassen?

Sollten Sie die beglaubigte Übersetzung eines Dokumentes benötigen, erfolgt dies in 3 Schritten. Zunächst senden Sie uns einfach Ihr Dokument oder Urkunde als Scan oder gutes Foto zur Textanalyse. Daraufhin erhalten Sie von uns eine schriftliche Offerte – meisten binnen 60 Minuten. Nach der Auftragsvergabe und dem Abschluss der Übersetzungsarbeit erhalten Sie Ihre Dokumente zunächst per E-Mail als PDF zugesendet und nachfolgend im Original per Post, inklusive Beglaubigungsstempel durch den FÜD (einfache Beglaubigung) oder durch einen Notar (notarielle Beglaubigung).

Was kostet eine Übersetzung?

Die Kosten einer Übersetzung variieren je nach Umfang, Ausgangs- und Zielsprache, Liefertermin und Fachgebiet. Aus diesem Grund müssen Ihre Dokumente vor Auftragsvergabe einer Textanalyse unterzogen werden. Einen Überblick über unsere Konditionen finden Sie in unserer Preisliste.

Zu welchem Preis bieten Sie Beglaubigungen an?

In Deutschland werden beglaubigte Übersetzungen zumeist nach dem Zeilenpreis berechnet (siehe auch Frage 3). Die zu ermittelnden Kosten sind wie unbeglaubigte Fachübersetzungen vom Schwierigkeitsgrad, Umfang, der Sprachkombination und der Lieferzeit abhängig. Beispiel: Für eine beglaubigte Übersetzung Englisch-Deutsch können Sie mit einem Zeilenpreis ab 1,50 CHF zuzüglich Beglaubigungsgebühr rechnen.

Wie kann ich die Zeilenzahl selbst ermitteln?

Die Kosten einer beglaubigten Übersetzung ergeben sich aus der Berechnung von Normzeilen. Der Umfang einer Normzeile beträgt, je nach Auslegung, 50 bis 55 Anschläge inklusive Leerzeichen. Die Berechnung der Zeilenzahl funktioniert wie folgt: Text markieren, Klick auf "Wörter zählen", Gesamtanzahl der Zeichen mit Leerzeichen ablesen und diese dann durch 50 teilen. Als Ergebnis hat man die Anzahl der Normzeilen. Hinweis: der sich hieraus ergebende Preis kann von unserer Offerte dennoch abweichen, da wir für kleinere Beglaubigungen einen Mindestauftragswert berechnen.

Ich möchte Originale einreichen, wie oder wo kann ich dies tun?

Der unkomplizierteste Weg ist der Versand per Post. Neben unseren zentralen Übersetzungsbüros in Zürich, Basel, Bern oder St. Gallen verfügt unsere Übersetzungsagentur über zahlreiche weitere Anlaufpunkte für Ihre Übersetzungen, so auch in Luzern, Genf Winterthur oder Fribourg. Meist ist die Einreichung der Originale jedoch nicht nicht nötig, da im Regelfall ein gescanntes Dokument ausreicht.

Was ist der Unterschied zwischen beglaubigter Übersetzung und Haager Apostille?

Bei der Haager Apostille handelt es sich um eine Bestätigung der Echtheit einer öffentlichen UrkundeEine solche Apostille wird von jedem lokalen Land- oder Amtsgericht ausgestellt. Falls Sie aufgefordert wurden, Ihren Dokumenten eine Haager Apostille beizufügen, müssen Sie diese zwingend vor der Übersetzung Ihrer Dokumente einholen. Unsere Zertifizierten Übersetzer werden den Appendix in Form eines Stempels mitübersetzen und beglaubigten. Diese Beglaubigung wiederum bescheinigt nur die Echtheit und Vollständigkeit der angefertigten Übersetzung.

Ist die Lieferung von Glossaren notwendig?

Falls vorhanden, sehr gern! Dank unserer jahrzehntelangen Arbeit, verfügen wir über eine grosse Terminologiedatenbank. Um Ergebnisse von höchster Qualität zu erzielen, benötigen wir für sehr spezifische Fachtexte dennoch alle nur möglichen Zusatzinformationen, Vergleichstexte oder bereits vorliegende Translation Memories, die zur gewünschten Begriffsbestimmung und -verwendung beitragen könnten.

Der zu übersetzende Ausgangstext weist Fehler auf, werden diese in der Übersetzung übernommen?

Nein. Soll der Text in der Zielsprache aber in einem bestimmten Stil verfasst sein, der dem Ausgangstext offensichtlich nicht entspricht, empfehlen wir der Übersetzung ein Fachlektorat voranzustellen. Nach der Überarbeitung des Ausgangstextes können wir dann das Schriftstück übersetzen.

Alternativ können Sie aber auch eine Transkreation des Textes buchen – in vielen Fällen die etwas günstigere Variante. Hierbei wird die Aussage des Originaltextes erfasst und für ein bestimmtes Zielpublikum komplett neu geschrieben.